CUCUboard
gibt es in drei Formaten

Mehrere Formate machen beim Kochen richtig Spaß

Wie groß soll ein Schneidebrett sein? Hier gehen die Meinungen auseinander: so groß wie möglich - sagen die einen, die anderen sagen: nicht größer als meine Küchenschublade. Gewiss ist nur eines: es soll verschiedene Formate geben. Geschnitten wird meist am "großen" Schneidebrett. Ist die Zwiebel geschnitten wird sie auf ein kleineres Schneidebrett abgestreift. So ist wieder Platz am großen Schneidebrett, Vom kleineren CUCUboard geht’s dann ab in die Pfanne.

Schneiden auf höherem Niveau: unterschiedliche Dicken machen es möglich

Wer mag, nimmt CUCUboards in verschiedene Dicken. So entsteht ein Höhenunterschied zwischen den Schneidebrett und dem Ablageboard. Das ist sehr praktisch beim Hinüberschieben des Schnittgutes.



CUCUboard.45 | 45 x 26cm | das große Schneidebrett

Unser großes Schneidebrett. Groß, aber nicht zu groß: denn es passt in normale Küchenschubladen und Geschirrspüler.


 

CUCUboard.26 | 26 x 26cm | das Allroundtalent

CUCUboard.26 ist das Allroundtalent unter den CUCUboards. Groß genug um selbst das Schneidebrett zu sein oder als ideale Ergänzung zum CUCUboard.45 



CUCUboard.31 | 31 x 18 cm | das smartere Jausenbrett

Je nach Region nennt man es Jause oder Brotzeit. Auf jeden Fall braucht es dazu ein Brett. Auf einem Teller ist es weder Brotzeit noch Jause. CUCUboard.31 ist das ideale Jausenbrett für die Familie. Es wird im Doppelpack geliefert, also zwei untere Trägerboards mit vier oberen Schneideboards. So ist immer ein sauberes und trockenes CUCUboard bereit wenn der kleine Hunger kommt!

Beim Kochen ist das kleine CUCUboard.31 sowieso ein praktischer Helfer für das große CUCUboard.45